polis electronic newsletter Nr. 76
E-Mail nicht richtig angezeigt?
Im Browser ansehen
image


 

 

   

Grundlagen | Shop | Aktionstage | Projekte | Praxis | Über uns

Liebe Newsletter-Abonnentinnen und -Abonnenten!

Der polis electronic newsletter 76 enthält Informationen und Anregungen zur Politischen Bildung. Der nächste Newsletter erscheint im Apri 2017.

AKTUELLES: Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule

image

Bookmarks. Bekämpfung von Hate Speech im Internet durch Menschenrechtsbildung.

Europarat (Hg.); aus dem Englischen von Brita Pohl. Wien: Edition polis, 2. aktualisierte und erweiterte Auflage 2017

Das Trainingshandbuch zur #NoHateSpeech-Kampagne des Europarates ist in der zweiten Auflage auf Deutsch erschienen. Es wurde um drei Aktivitäten, einen „Leitfaden Menschenrechte für Internet-NutzerInnen“ und Vorschläge für Workshops (auf Basis von Bookmarks) erweitert. »Download/Bestellung (polis-Shop, kostenlos)

 

Die No Hate Speech-Bewegung des Europarats ist eine Jugendkampagne gegen Hassrede und für Menschenrechte (seit 2013). Das Nationale Komitee (u.a. ist Zentrum polis Mitglied) zur Umsetzung dieser Initiative hat sich 2016 in Österreich konstituiert (u.a. ist Zentrum polis Mitglied).

Ressourcen zum Thema Hassrede [156 KB], erstellt vom BMB

#NoHateSpeech #GegenHassimNetz #DigitaleCourage #MeinNetz #solidaritystorm @NoHateSpeechAT

Weitere Neuerscheinungen im polis-Shop

polis aktuell 2/2017: Methoden der Politischen Bildung

Das Heft gibt einen Überblick zu Methoden der Politischen Bildung und zu ihren Anwendungsmöglichkeiten im Unterricht. Der Orientierungsrahmen für die Methoden ist das Kompetenzmodell Politische Bildung.

polis aktuell 1/2017: Re-Traditionalisierung in der Geschlechterfrage?

Das Heft bietet einen Einstieg zur Frage der Geschlechtergleichstellung, einen Streifzug durch traditionelle Ehrkonzepte, zu Berufsperspektiven von Mädchen u.v.m.

Aktionstage Politische Bildung 2017: Einreichungen sind bis 31. März 2017 möglich!

  • Eckdaten: 23. April bis 9. Mai 2017
  • Workshops, Projekte an Schulen, Ausstellungen, Filme, Radiosendungen, Publikationen, Theaterstücke, Fortbildungsveranstaltungen für politische BildnerInnen, Veranstaltungen zu Gedenktagen, Internetauftritte u.v.m.
  • Selbstständiger Eintrag der Beiträge in den Kalender bis spätestens 31. März 2017 (unter „Termin vorschlagen“)
  • Erstmals mit Schwerpunkttagen in den Bundesländern
  • Alle Informationen unter: www.aktionstage.politische-bildung.at

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihren Beitrag zu einem Thema der Politischen Bildung  österreichweit bekannt zu machen. Werfen Sie schon jetzt einen Blick in den Online-Kalender – bei einigen Angeboten ist bereits im März Anmeldeschluss!

Laufende Informationen: www.twitter.com/Aktionstage_PB >#atpb17

Jahresbericht 2016 von Zentrum polis

Der Bericht gibt einen Einblick in  Highlights und Schwerpunkte unserer Arbeit im Jahr 2016. Weiters enthält er eine Vorschau auf einige der für 2017 geplanten Projekte.

www.politik-lernen.at/jahresberichte

Politiklexikon für junge Leute – jetzt auch als mobile Version verfügbar!

Das Politiklexikon macht seit mehr als acht Jahren Politik in verständlicher Sprache nachvollziehbar, mit steigenden Zugriffszahlen (Zugriffsrekord im November 2016 mit 110.000 Visits!).

www.politik-lexikon.at

Deine Rechte, meine Rechte, Menschenrechte!? (wienXtra-ifp, 1080 Wien)

In fünf Seminartagen werden Menschenrechte aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. U.a. sind Mitarbeiterinnen von Zentrum polis und dem Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte Referentinnen der Seminare. »Information und Anmeldung

Die Erlässe des BMB zur (Historisch-)Politischen Bildung für Februar und März 2017 sowie weitere Erlässe für das Schuljahr 2016/17 finden Sie →hier

TERMINE/AKTIONEN

Veranstaltungen und Aktivitäten im Onlinekalender von Zentrum polis im Überblick.

Sie wollen einen Termin selbst eintragen? Auf unserer Startseite können Sie dies unter „Termin vorschlagen” tun.

CounterACT! - Aktiv gegen Hass und Hetze im Netz
Eine Online-Initiative in Kooperation von ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und den Mitgliedern des Nationalen Komitees No Hate Speech des Europarates (u.a. Zentrum polis). Sie stellt Informationen, Tools und Handlungsanleitungen bereit, die dabei unterstützen, effektiv gegen Hass und Hetze im Netz vorzugehen. »Details

Wanderausstellung: Das österreichische Minderheitenschulwesen. Sprachliche Vielfalt mit Geschichte.

Eröffnung: 1. März 2017, 10 Uhr, zweisprachiges Bundesgymnasium Oberwart. VeranstalterInnen: BMB in Zusammenarbeit mit dem Demokratiezentrum Wien sowie dem Landesschulrat für Burgenland. »Details

Gesprächsreihe Europa : Dialog

Schulveranstaltungen für AHS-Oberstufen und Berufsbildende Schulen. Jeweils von 11h bis 12.30h, Ort: Haus der Europäischen Union (1010 Wien). Moderation: Benedikt Weingartner. U.a. mit Karim El-Gawhary, Armin Wolf, Hannelore Veit. »Details, »Terminübersicht , »Europa Dialog


WETTBEWERBE/MITMACHEN

C3-Award 2017: Herausragende Vorwissenschaftliche Arbeiten und Diplomarbeiten mit thematischem Bezug zur internationalen Entwicklung werden ausgezeichnet. Einreichungen bis 30. April 2017. »Details

MATERIALIEN/PUBLIKATIONEN

Lernvideos der ÖGPB (Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung): Wahlen & indirekte Demokratie (01, ca. 4 Min.) Wahlrechtsgrundsätze in Österreich (02, ca. 5 Min.) »#lernvideos

FORTBILDUNGEN/TRAININGS

Queere Konzepte in der gewaltpräventiven Arbeit mit Jugendlichen

27. März 2017, 24. April 2017, Verein EfEU (Wien), Zielgruppe: MultiplikatorInnen. Weiterbildung zu den Themen Sexismus, Homophobie und Transphobie als individuelle und strukturelle Gewaltphänomene. »Details

Kostenlose Workshops für Schulen
Von der asylkoordination Österreich werden folgende Workshops in der Schule angeboten (jeweils 3 Unterrichtseinheiten, Förderung der MA 17): Stationen einer Flucht (5. bis 9. Schulstufe), Antirassismus (6. bis 9. Schulstufe), Rechtsweg Asyl (9. Schulstufe), Afghanische Drachen am österreichischem Himmel (4. bis 6. Schulstufe). »Details

Östereichisches Jugendportal: Angehende JungjournalistInnen für das Basistraining der Youth Reporter gesucht! Dieses Mal wird das Training den Fokus auf politische Bildung/Infokompetenz liegen. Bewerbung bis 24. März 2017. »Details [308,4 KB]

image

   

 

Zentrum polis - Politik Lernen in der Schule,

Helferstorferstraße 5, 1010 Wien
T 01/42 77-274 44 | F 01/42 77-274 30 | service@politik-lernen.at
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 10 - 15 Uhr, Freitag 10 - 13 Uhr

Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung | Abteilung I/6 (Politische Bildung)
Projektträger: Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte-Forschungsverein

Newsletter abmelden